E-Junioren

Trainingszeiten:34

Platz:
Di. 17:00 - 18:30 Uhr
Do. 17:00 - 18:30 Uhr

Spiel Anstoß:  Sa. 12:00 Uhr

Trainer und Betreuer
Bruno Schiefen 0172 - 2108082  
Christina Groeger
0175 - 4461976
 

E-Mail: (ejunioren) @tus-winterscheid.de

 

Ergebnisse TuS Winterscheid


... lade Wettbewerb ...

 

Nach einer intensiven Trainingswoche fand am 25.08.2018 unser erstes Freundschaftsspiel gegen den SSV Kaldauen statt. Die Beine waren am Anfang noch schwer und das Runde wollte einfach nicht ins Eckige. Nach 2 Kontern führte Kaldauen mit 0:2 und wir fanden im Torhüter der Gäste unseren Meister. Deren Konter wurden von unserem Goalie, Ben, entschärft. Mehrere Schüsse wurden vom SSV Keeper gehalten und so benötigten wir eine 3 er Chance: zuerst ein Schuß von Simon, Glanzparade des Torwarts, dann der Nachschuß von Mika, er wurde auf der Linie gerettet, dann lief Julian mit dem Ball auf dem Oberschenkel ins Tor und der Anschluß war erfolgt. Puh das war ein hartes Stück Arbeit und dieser Anschluß setzte Kräfte frei. So gelang Mika noch vor dem Ende der 1 ten Halbzeit der Ausgleich. Nach einer Ansprache des Trainers mit genauen Vorgaben ging es in die 2te Halbzeit und nun schien es so, als wären die Beine und der Kopf frei. Der Ball lief mit feinsten Staffetten durch unsere Reihen und durch 1x Simon, 2 x Mats und 3 x Mika wurde ein 8:2 Sieg herausgespielt!!! Zu ihren allerersten Einsätzen kamen Marla und Domenic, hierzu herzlichen Glückwunsch. Rückkehrer Mika spielte zum ersten Mal für den TuS und erzielte sofort 4 Tore. Ein Einstand nach Maß. . Die tolle Moral und die herausgespielten Chancen lassen auf eine tolle Saison hoffen.

Zum Einsatz kamen: Ben, Domenic, Noah, Giuliano, Max ,Marla, Mats, Mika, Simon, Julian

Den ersten Schritt Richtung Staffelmeisterschaft machten unsere E-Junioren am Donnerstag im Heimspiel gegen Uckerath. Vor großer Kulisse, sogar Spieler der Senioren kamen zum Unterstützen, gewannen die Jungs mit 6:0. Wichtig dafür war das funktionierende Abwehrverhalten und das schnelle Kombinieren nach vorne inklusive des guten Torabschlusses. Für die Burschen ein toller Abend mit vielen Toren und vielen Zuschauern.   Das Highlight stand aber am Samstag an. In Schladern musste ein Sieg her, um noch Meister werden zu können. Das Spiel endete mit einem 5:1 Auswärtssieg für den TuS. Jeder der mitgereisten Spieler kam zum Einsatz, was einmal mehr deutlich macht: Alle Spieler haben ihren Teil zum ersten Platz beigetragen.   Ein klasse Erfolg für die Mannschaft und für den Verein TuS Winterscheid.   Bedanken möchte sich das Trainerteam um Gregor, Alwis und Kevin bei den Eltern, Familie und Freunden, die uns das ganze Jahr phantastisch unterstützt haben. Ihr wart eine große Hilfe.   Kompliment an die anderen Mannschaften in der Saison, die in jedem Spiel alles geben haben.   Loben kann man nur alle Jungs: Justin, Timo, Bjarne, Paul, Jan-Luca, Flo, Alex, Erik, Nils, Levin, Max, Adrian, Mathis, Luis, Giuliano, Raul, Hannes. Diese Truppe hat durch Respekt, Selbstvertrauen, Zielstrebigkeit, Trainingsfleiß, Bescheidenheit, Konzentration und Zusammenhalt verdient die Meisterschaft gewonnen.   Das Wichtigste ist aber, dass sich alle fußballerisch und auch als Mannschaft weiterentwickelt haben.   Die Trainer, die Familien, die Freunde und der Verein ist stolz auf euch!   Habt ihr klasse gemacht, Männer!    

Nachdem unsere Jungs im letzten Spiel in Uckerath verdient mit 2:3 verloren hatten, wollten sie es im Heimspiel gegen den Tabellendritten aus Schladern wieder besser machen. Das Spiel fand bei wunderbarem Wetter statt und viele Zuschauer fanden den Weg zum Sportplatz. Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften zeigten eine kämpferisch klasse Leistung. Es wurde auch sehr gut kombiniert. So zum Beispiel beim 1:0 für unsere Jungs, als Levin den Ball perfekt abgelegt bekam und souverän zur Führung verwandelte. Damit ging es auch in die Pause. Direkt zu Beginn der zweiten Halbzeit machten die Jungs eine wichtige Erfahrung: Sie spielten unsauber zusammen und gewannen die Zweikämpfe nicht mehr. Folge war der schnelle 1:2 Rückstand innerhalb weniger Minuten. Solche Nachlässigkeiten darf man sich gegen starke Gegner wie die Mädels und Jungs aus Schladern nicht erlauben. So unnötig der Rückstand war, so vorbildlich war was danach passierte. Wir kämpften und spielten uns wieder in die Partie zurück und konnten das Spiel noch durch drei schöne Tore von Erik mit 4:2 für uns entscheiden. Das 2:2 war ein super durchgespielter Ball, sodass er nur noch den Ball am Torwart vorbeilegen musste. Auch die beiden anderen Tore waren technisch anspruchsvoll. Trotz des Zwei-Tore-Vorsprungs war das Spiel bis zum Schluss offen und Schladern gab zu keiner Minute auf. Für unsere Mannschaft spielt es im ersten Schritt keine Rolle, dass das Spiel gewonnen wurde. Sie hat Moral gezeigt. Keiner nach dem Rückstand nicht den Kopf hängen lassen. Umso höher ist dies zu bewerten, da die Truppe aus Schladern auch über die volle Spielzeit eine richtig klasse Leistung auf den Sportplatz gebracht hat. Ein Unentschieden wäre das verdientere Ergebnis gewesen. Trotzdem war es schön anzusehen, dass unsere Jungs nach dem Spiel glücklich waren, sich diesen Moment hart erarbeitet haben. Das ist eine Eigenschaft, die alle Jungs noch richtig weiterbringen wird, nicht nur beim Fußball. Mit nun drei Siegen und einer Niederlage belegt man den zweiten Platz. Um ein Spiel erfolgreich zu bestreiten braucht unsere Mannschaft folgendes: Zusammenspiel, Abwehrarbeit, regelmäßiges Training, Zusammenhalt und Respekt vor dem Gegner. Das hat jeder Spieler begriffen und ist der Grund für den erfolgreichen Verlauf der Saison. Im Tor lieferte Timo eine gute Leistung ab. An den Toren konnte er nichts machen. Gute Paraden und immer für die Vorderleute anspielbar. Die Abwehrreihe um Levin, Bjarne und Jan-Luca gewann die meisten Zweikämpfe, spielte kluge Pässe und unterstütze den Angriff immer wieder. Bei den Temperaturen war es nicht immer einfach jeden Laufweg mitzumachen. Trotzdem eine klasse kämpferische Leistung. Der Angriff mit Erik, Alex und Mathis versuchte immer mit Doppelpässen und Kombinationen durch die starke Abwehr von Schladern zu kommen. Die Jungs probierten es immer wieder und wurden am Schluss dafür belohnt. Großes Kompliment geht an die jungen Spieler Max, Nils, Florian und Giuliano. Auch wenn sie nicht so lang gespielt haben, sind diese Jungs ein fester Bestandteil des Teams und werden in Zukunft auf ihre Einsatzzeit kommen. Auch freuen wir uns im nächsten Spiel wieder auf die Unterstützung der Spieler, die heute nicht dabei sein konnten: Adrian, Luis und Paul Danke auch an den langjährigen Jugendleiter und Trainer der ersten Mannschaft Alois Fischer, der kurzfristig das Team unterstütze. Wie immer Lob auch an die Eltern, Familie und Freunde für die super Unterstützung.