Tischtennis

Trainingszeiten (Turnhalle):

Mi. 19:00 Uhr-Ende Seniorentraining bzw. Spiele
Fr. 18:30 Uhr-Ende Seniorentraining bzw. Spiele

Trainer& Betreuer:

Achim Sommer (AL)
Bruno Hanke 02247-968976
Birgit Werner

E-Mail: tischtennis (at) tus-winterscheid.de

Mannschaft Saison 2018/2019

Senioren- 3. Kreisklasse

Kieser Markus, Werheid Heribert, Flinkerbusch Cedric, Hanke Bruno, Krill Daniel, Klein Dieter, Sommer Achim ,Werner Birgit, Weber Sebastian

Unsere Tischtennisabteilung

…Tischtennis spielen viele Menschen, auch die die in keinem Verein registriert sind. Sie betreiben diesen Sport als Ausgleich oder zur Unterhaltung im privaten Bereich. Im Verein wird jedoch aus „Ping-Pong“ Leistungssport, der sehr trainingsintensiv ist.

Tischtennis gehört nicht umsonst zu den schnellsten Ball-Sportarten der Welt ….

Tischtennis -als Leistungssport- wird seit 1973 in der Tischtennisabteilung des TuS Winterscheid gespielt.
Besonders die Jugend liegt uns am Herzen und wir möchten wieder junge Spielerinnen und Spieler an unseren Sport heranführen.

Dazu der Aufruf, meldet Euch bei unseren Betreuern.

Unsere Abteilung nimmt in dieser Saison mit einer Senioren-Mannschaft am Meisterschaftsbetrieb teil. Wir benötigen daher stets aktive Spielerinnen und Spieler und sind für jede Neuanmeldung und sportliche Unterstützung dankbar.
Gespielt wird im Training an bis zu 6 TT-Platten, daher ist Platz zum Schnuppern und spielen immer vorhanden ….
Alle, die sich für unseren Sport interessieren, sind zu den oben stehenden Trainingszeiten und natürlich zu den Meisterschaftsspielen herzlich eigeladen.

Am Samstag den 08.September fand das Deutschlandpokalturnier im Rollstuhl-Tischtennis in der

Sportschule Hennef und damit zum ersten Mal im Rhein-Sieg-Kreis statt.

Ausrichter war der TuS Winterscheid 1923 e.V.

 

Schon am Vorabend des Turniers wurden die Sportler, die bereits angereist waren, sowie

das Team des TuS Winterscheid, mit einem Sektempfang durch die Gemeinde Hennef und

den StadtSportVerband Hennef e.V. herzlich willkommen geheißen.

 

Am Samstag konnte dann das Turnier durch den Bürgermeister der Gemeinde Ruppichteroth,

Mario Loskill, den Vertreter des Deutschen Rollstuhl Sportverbandes, Ernst Weinmann,

und den Vorstand des TuS Winterscheid, Dr. Frank Unglauben, pünktlich eröffnet werden.

An 14 Tischen wurden in 4 Wertungsklassen parallel in einem Jeder gegen Jeden Modus die Plätze ausgespielt. 

 

Mit 58 Sportlern aus 22 Vereinen und zahlreichen Zuschauern war die barrierefreie Halle der Sportschule gut gefüllt.

Da wurde auch die tolle Verpflegung, unter anderem in Form einer Obst-Bar, oder das angebotene Rahmenprogramm,

eine Fahrt in die Stadt Blankenberg, mit großer Begeisterung angenommen!

 

TT DPK 02 klein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gegen 18 Uhr am Abend war es dann soweit: Die Siegerehrung wurde durch Ernst Weinmann und den Landrat des

Rhein-Sieg Kreises, Sebastian Schuster, der auch die Schirmherrschaft über die Veranstaltung übernommen hatte,

vorgenommen.


Die Bestplatzierten:

A-Klasse

  1. Andre Weidemann BSG Duisburg
  2. Christian Reuter RSG Koblenz
  3. Tobias Rupprecht RSC Osnabrück

B- Klasse

  1. Lisa Hentig TuS Winterscheid
  2. Rainer Diehr MSV Hamburg
  3. Marcel Miss RSC Frankfurt

C-Klasse

  1. Stephi Andrée TUS Winterscheid
  2. Susanne Münch-Fischer BSG Duisburg
  3. Christian Grübner TTC Halle

N-Klasse

  1. Tim Plate TuS Winterscheid
  2. Rico Hänel SGV Dresden
  3. Ilias Emmanouil RSC Köln

Mit diesen drei 1. Plätzen können die Sportler von dem verhältnismäßig kleinen Verein TuS Winterscheid mehr

als zufrieden sein! Auch Achim Sommer, der Trainer der Heimatmannschaft, meint: „Ich bin sehr stolz auf die

organisatorische aber auch spielerische Leistung meines Teams! Es ist ein schönes Gefühl, wenn sich die harte Arbeit auszahlt.“

 

Das erfolgreiche Rollstuhl Tischtennis Team

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als zusätzliche Auszeichnung erhielt Felix Heilmann vom RSC Berlin einen Sonderpreis, der vom Rhein-Sieg-Kreis und dem

Hauptsponsor, der Städte- und Gemeinden-Stiftung der Kreissparkasse Köln, gesponsert wurde.

Ausgezeichnet wurde er für seine vorbildlichen Leistungen in seinem Alter von gerade einmal 16 Jahren.

 

Der TuS Winterscheid bedankt sich bei den folgenden Sponsoren für die großzügige Unterstützung:

Hauptsponsor war die Städte- und Gemeinden-Stiftung der Kreissparkasse Köln,

weiter die Agfa HealthCare, die TT-Experten Roßkopf & Weißbach, die GHD Gesundheits GmbH,

maro Einbauküchen, Medical-Center Südwestfalen, Signal Iduna Agentur Gabriele Bor, Signal Iduna Arnsberg.

 

Ein großer Dank geht auch an alle Helfer, die in die Organisation des Turniers mit eingebunden waren!

 

Wir freuen uns, wenn wir auch in Zukunft wieder Ausrichter eines so tollen Events sein können und sind gespannt,

wie die weiteren Turniere für unsere Sportlerinnen und Sportler verlaufen! 

Seit vielen Jahren gehört die Rollstuhl-Tischtennis-Mannschaft des TuS Winterscheid 1923. e.V. zu einer der erfolgreichsten Mannschaften in Deutschland!

Am 08. September sind wir Gastgeber des Deutschlandpokal-Turniers.

Die Heimmanschaft und auch unsere Gäste freuen sich über zahlreiche Zuschauer in der Sportschule in Hennef.

 

Deutschlandpokal

Die "Rolli-" Tischtennisspieler konnten die eh schon erfolgreiche Saison 2017/18 um ein Highlight erweitern indem sie das Relegationsspiel
gegen Hamburg gewinnen konnten. Der TuS wird somit in der neuen Saison in der 2. Bundesliga Nord mitmischen!
Zugegeben: Wir sind mächtig stolz!

Da die 1. Mannschaft mit der Stammbesetzung Albert Solbach und Lisa Hentig in der Regionalliga West
Tabellenzweiter wurde und in der 2. Bundesliga Nord eine Mannschaft zurückgezogen hat, ergab sich die Möglichkeit
in einem Relegationsspiel gegen Hamburg 2 (Platz 3 in der Regionalliga Nord) um den Aufstieg zu spielen.

Am Samstag dem 7. Juli war es dann soweit. Für diese Begegnung wurden Lisa und Stephi Andrée
an die Tische geschickt (Albert konnte verletzungsbedingt nicht antreten).
Zuerst spielte Stephi gegen Beate Schippmann und Lisa gegen Solveig Femtehjel.
Stephi gewann dieses Spiel 3:1. Lisa gewann ihr Spiel sogar 3:0 ohne Satzverlust.
Obwohl sie noch nie im Doppel zusammen gespielt haben, ließen sie nichts anbrennen und gewannen klar mit 3:0.
Somit stand es 3-0 für den TuS und die anderen beiden Einzel wurden nicht mehr gespielt.
Der Aufstieg war geritzt!

Stephi hat in der vergangenen Saison in der ersten Mannschaft ausgeholfen, als Lisa nicht spielen konnte.
Albert hat hingegen an jedem Spieltag sein Bestes gegeben und trägt maßgeblich zum Erfolg bei.
Neben Lisa und Stephi, den beiden Hauptakteuren an dem Tag, ist Trainer Achim Sommer
wie auch 7 Glücksbringer zum daumendrücken, unterstützen und anfeuern mit nach Lienen gereist.

Wir freuen uns auf das was noch kommt!

DSC053521bn
DSC05361Bv
DSC05363Bv