Fast wäre es den Oldies des TuS Winterscheid gelungen, eine sensationelle Serie von vier Siegen hinzulegen. Nach Siegen gegen Bröltal und Happerschoß gab es jetzt einen 6-3-Erfolg gegen die Sportkameraden des FC Sankt Augustin. Leider aber setzte es zuvor eine deftige 0-4 Pleite beim SV Grün-Weiß Mühleip. Doch der Reihe nach.

Mühleip-TuS 4-0 - viel Schatten

Von einer auch in dieser Höhe verdienten Niederlage sprach Coach Stephan Löffelbein nach einem enttäuschenden Auftritt bei den Mühleiper Freunden. Nach einem ansehnlichen Start zeigte sich der TuS defensiv leicht überfordert, auch weil dem Trainer an diesem Tag die Abwehrspieler fehlten und das Team zu offensiv agierte, ohne allerdings den Kombinationsfußball aufziehen zu können, den die Mannschaft insbesondere im Derby immer wieder zelebrieren konnte.

Da dem Gegner nicht genügend Spieler zur Verfügung standen, wurde auf dem Kleinfeld mit „8 gegen 8“ gespielt. „Und das scheint uns überhaupt nicht zu liegen“, stellte Stecki enttäuscht fest.

TuS – FC Sankt Augustin 6-3 (4-0) - viel Licht

In diesem Match klappte es besser, vor allem in der ersten Halbzeit konnten die TuSler eine überzeugende Leistung abrufen. Nach dem Pausentee litt das Spiel unter einigen Meckereien und hektischen Aktionen. Der TuS zog trotzdem auf 6-1 davon, musste dann aber noch zwei Gegentore hinnehmen. Die Tore für den TuS erzielten Andreas Tel, Sascha Müffeler (2), Josef, Jörg Limbach und Aurelien Verplaetse. Nun gilt es, den Aufwärtstrend der letzten Wochen fortzusetzen und in den letzten zwei Saisonspielen nochmals zu überzeugen.

In den beiden Spielen kamen zum Einsatz

Andreas Jelken, Aurelien Verplaetse, Marcus Ludmann, Bilal Aboshaar, Sascha Müffeler, Josef, Christopher Löffelbein, Markus Widera, Georg Partenheimer, Hüseyin, Robin Figura, Erich Domagala, Andreas Tel, Jörg Limbach, Hassan

AROHA – Ganzkörpertraining für Körper und Geist

AROHA ist ein effektives Ganzkörpertraining,
ist unkompliziert,
hat tolle Musik im Hintergrund,
festigt alle wichtige Muskeln,
führt zur inneren Ausgeglichenheit,
ein Wechsel aus spannungsvollen und entspannenden Elementen,
bereitet der Seele ein Wohlbefinden
ein Kurs, an dem jede(r) ohne Vorkenntnisse und in jedem Alter und Trainingszustand teilnehmen kann

AROHA ein optimaler Fett- und Kalorienkiller

Dieses Kursangebot wird donnerstags ab dem 07.11.19, (14.11., 21.11., 28.11. und 05.12.) von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr in den oberen Gymräumen angeboten.
Leitung: Übungsleiterin Sabine Steier
Beitrag: 25 € einmalig (direkt bei Kursbeginn) für Nichtmitglieder und für TuS-Mitglieder frei

Verbindliche Anmeldung bis zum 30.10.2019 unter:

oder unter 0160-97257132

 

 

Unsere D-Junioren haben die Qualifizierungsrunde mit einem tollen zweiten Platz abgeschlossen.   Obwohl spielerisch noch etwas Luft nach oben ist bzw. die Mannschaft es schaffen muss ihre spielerische Linie konstant über die ganze Spielzeit durchzuziehen, verdienten sich unsere Jungs durch Kampf, positives Denken und eine nahezu perfekte Chancenauswertung diese „Silbermedaille“.   Im Vordergrund steht dabei immer der Respekt vor dem Gegner und dem Respekt den Familien und Freunden gegenüber, die bei fast jedem Spiel die Mannschaft anfeuern und ihnen zur Seite stehen.   Das Trainertrio Kevin, Alois und Gregor ist mit der sportlichen und vor allem mit der persönlichen Entwicklung der Mannschaft sehr zufrieden.   Wir freuen uns auf die spannenden Aufgaben in der Staffel und hoffen den positiven Trend fortsetzen zu können. Das Ergebnis spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle. In erster Linie werden Entwicklung, Respekt, Spaß und gepflegtes Kombinationsspiel im Vordergrund stehen.   Folgende Spieler gehören zum Team:   Tor: Bjarne Abwehr: Levin, Mathis, Nils, Jan-Luca Mittelfeld: Alex, Timo, Luis, Oskar, Florian Angriff: Mika, Erik, Adrian, Guiliano, Paul, Max

Die Oldies des TuS Winterscheid haben eine fast schon unheimliche Serie gestartet: Nach dem Derbysieg gegen den Bröltaler SC gelang dem TuS mit dem Auswärtserfolg in Happerschoß bereits der zweite Sieg hintereinander. Spielt das Erinnerungsvermögen des freilich schon betagten Pressewarts demselben keinen Streich, ist eine solche Siegesserie schon seit Ewigkeiten nicht mehr vorgekommen.

Superfaires Spiel – ohne Schiedsrichter

Die Tore für den TuS erzielten Sascha Müffeler und Markus Weber, die jeweils zweimal einnetzten. Bevor es losging, einigten sich die Teams darauf, ohne Schiedsrichter zu agieren, denn ein Flötenmann stand nicht zur Verfügung. Beide Mannschaften verhielten sich während der gesamten Spielzeit äußerst fair, sodass das pfeifenlose Experiment zu 100 Prozent gelang. Dafür vielen Dank an alle!

In der ersten Halbzeit dominierte der TuS das Geschehen, konnte aber nur eine der zahlreichen hochkarätigen Chancen nutzen: Sascha hatte nach schöner Vorarbeit von Aurelian Verplaetse das Spielgerät am guten Torwart der Happerschoßer vorbeibugsiert.

Überzeugende Mannschaftsleistung

Nach dem Pausentee baute Markus mit einem Elfmeter die Führung aus, aber nach einem unnötigen Gegentor war der Vorsprung auch schon wieder dahin. Zum Glück war in dieser Phase auf die TuS-Torwart-Katze Andreas Jelken Verlass. So fielen fast zwangsläufig die weiteren Treffer durch Markus – nach tollem Zuspiel von Josef – und nochmals Sascha, der den Schlusspunkt unter eine geschlossene Mannschaftsleistung setzte.

Das Team

Andreas Jelken, Michael Sylla, Achim Remling, Aurelian Verplaetse, Marcus Ludmann, Bilal Aboshaar, Sascha Müffeler, Josef, Markus Weber, Christopher Löffelbein, Markus Widera und Georg Partenheimer