Am gestrigen Sonntag fand am Sportplatz in Winterscheid das Spitzenspiel gegen den TSV Wolsdorf statt. Diese kamen als Tabellenführer zu uns.

Dementsprechend legten sie auch ein enormes Tempo vor und gingen durch einen Standard in Führung. Man musste Sorge haben, dass wir nicht mehr in Spiel finden würden. Allerdings passierte dann etwas, worauf alle Zuschauer und die Spieler stolz sein können. Wir kämpften uns Pass für Pass, Schritt für Schritt, Minute für Minute zurück und konnten durch Gunnar Pütz den verdienten Ausgleich erzielen. Mit 1:1 ging es in die Pause. 

Den von der Dezibelzahl höchsten Laustärkepunkt in dieser Saison erreichte der Sportplatz als Micha Fischer das vielumjubelte 2:1 erzielte. Leider zeigte der Tabellenführer in zwei Situationen seine Klasse und kam kurz vor Ende zum 2:3 und dem gleichbedeutenden Sieg. Unsere Glückwünsche zu den drei Punkten gehen nach Wolsdorf. Qualität und vor allem Mentalität haben gestern bei beiden Mannschaften gestimmt.

Natürlich waren Spieler und Zuschauer sehr geknickt. Man spürte pure Enttäuschung. Auf dem Platz wurde 90 Minuten gefightet und von draußen hat auch jeder alles gegeben. Ein großer Dank dafür an die sehr zahlreich erschienenen Zuschauer. Trotz des Ergebnisses kann die erste Mannschaft auf einen positiven Tag zurückblicken. Die Phase vom 0:1 bis zum 2:1 zeigte doch die ganze spielerische und charakterliche Entwicklung unserer Jungs in der letzten Zeit. Wir müssen aber weiter als Truppe an den Dingen arbeiten, die noch nicht so reibungslos funktionieren. Aber das kriegen wir hin. Mittwoch beim Training geht’s weiter.

Gemeinsam mit den treuen und zahlreichen Fans kann jeder Sonntag zu einem richtig klasse und spannenden Erlebnis werden. Darum geht es in erster Linie. Es ist unwichtig, ob ein Spieler auf dem Feld steht, auf der Bank sitzt oder verletzt nicht im Kader steht. Wenn Spieler, Trainer und Zuschauer alles raushauen was geht, ist das das Beste was wir innerhalb unserer Winterscheider Gemeinschaft erreichen können. Auch der Applaus nach dem verlorenen Spiel hat gutgetan. Man kann niemanden etwas vorwerfen. Es war ein Spiel auf Augenhöhe, indem kleine Fehler entschieden haben. Die Stimmung war für uns Spieler reine Gänsehaut. Im kleinen Winterscheid entsteht sonntags immer ein Stück Lebensqualität. Verantwortlich dafür sind die Mannschaft und die immer stark vertretende Unterstützung von außen.

Natürlich ist das Ergebnis für die Tabelle immer entscheidend. Aber man kann auch auf andere Art gewinnen. Das haben alle, die den TuS Winterscheid gestern unterstützt haben, erlebt. Im kleinen Dorf ist einiges möglich. 

Die Mannschaft ist mit dem verdienten Auswärtssieg letzte Woche und dem packenden Spiel gestern gut in die Rückrunde gestartet.

Nächste Woche geht es nach Neunkirchen-Seelscheid (15.03. um 13 Uhr) und danach im Heimspiel gegen Hennef (22.03. um 15 Uhr). Die erste Mannschaft hofft auch bei diesen Spielen auf die phänomenale Unterstützung der Zuschauer.

+++ Sportlerwahl Rhein Sieg 2019 ++

Bereits zum 16. Mal steht die Sportlerwahl des Rhein Sieg Kreises auf dem Programm.
Gesucht werden erneut der Sportler, die Sportlerin und die Mannschaft des Jahres 2019.
Nun brauchen wir eure Unterstützung!

Unsere Tischtennis- Rollis vom TuS sind als Team für die Mannschaft des Jahres nominiert! 💪🏼

Zusätzlich ist Janina Sommer ist für die Sportlerin des Jahres nominiert! 🤩

"Janina Sommer gewann bei der Para- Tischtennis- EM im schwedischen Helsingborg  in der Wertungsklasse 1, Silber. Die Rollstuhl- Tischtennisspielerin greift für den TuS Winterscheid in der Regionalliga zum Schläger."

"Die Rollstuhl-Tischtennisspieler aus Winterscheid feierten nicht nur Siege bei der Deutschen Meisterschaft. Auch im Ligaspielbetrieb sind die Teams in der 2. Liga und Regionalliga erfolgreich unterwegs."

Den Link zur Abstimmung findet ihr hier:

www.ksta.de/sportlerwahl-rs

Bitte stimmt für uns ab! 😊

FB IMG 1580994622895

FB IMG 1580994615202

_______________________________________________

+++ Sportlerwahl Oberberg 2019 +++

Janina Sommer ist nicht nur im Rhein- Sieg Kreis zur Sportlerin des Jahres nominiert, sondern auch in ihrem Heimatort im Oberbergischen Kreis.

Wir bitten euch auch hier fleißig abzustimmen:

rundschau-online.de/sportlerwahl-ob

FB IMG 1580994630800


Ihr könnt via Coupon oder hier im Internet abstimmen. Die Coupons erscheinen in der Printausgabe mehrmals pro Woche im Lokalsportteil.

DANKE!!

Doppelt Gold und viele weitere Podestplätze!

Am 26. Januar fand in Wuppertal die Para Tischtennis Landesmeisterschaft des BRSNW statt. Unsere Spieler mussten daher schon früh im Jahr fit sein.
So verteidigte Stephi Andrée ihre beiden Titel und holte sich auch in diesem Jahr Gold im Einzelwettbewerb und im Doppel mit ihrer Teampartnerin Janina Sommer.
Mathias Viebranz holte sich im Einzel die Bronzemedaille. Im Doppel mit Krude (BSG Duisburg) sprang sogar Silber raus.
Auch Tim Plate und Dominik Pianka schafften es mit Bronze im Doppel auf's Podest.

Aus unserer Sicht waren die NRW Landesmeisterschaften ein gelungener Start ins Jahr! Auch wenn wir uns eine höhere Teilnehmerzahl gewünscht hätten...

FB IMG 1580750309132