„Der TuS hat keine Bremse!“ Ja, unsere erste und zweite Mannschaft nahmen den Titel der Vereinshymne sehr wörtlich und gewannen am gestrigen Sonntag ihre beiden Heimspiele.

Die Zwoote hatte um 13:00 Uhr den SV Leuscheid II zu Gast. Ein schwieriger Gegner, der bislang die gesamte Hinrunde ungeschlagen und mit großen Ambitionen nach Winterscheid angereist war. Zuletzt mit zahlreichen personellen Ausfällen zu kämpfen, konnte sich Coach Daniel Rump gestern über einen 18 Mann starken Kader freuen. Es entwickelte sich von Beginn an ein sehr kampfbetontes und intensives Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Bis zur 90. Minute sah alles nach einer Punkteteilung aus, doch dann transformierte sich Leverkusen-Fan Marcus Weber mal eben zur einer torbringenden Mischung aus Florian Wirtz und Victor Boniface und setzte den Ball sehenswert zum vielumjubelten und entscheidenden Treffer ins Tor. Die Vorarbeit kam von Petty Fedder. Die bereits zu diesem Spiel zahlreich erschienen Zuschauer sahen sicherlich eine der besten Leistungen der TuS-Reserve in dieser Hinrunde! Klasse Spiel, Jungs! Für unsere Zwoote stehen noch zwei Partien auf dem Programm: Am 03.12. erwartet sie als nächstes zu Hause Croatia Eitorf.

Danach hieß es Derbytime: Gegen die Zweitvertretung vom Bröltaler SC wollte unsere erste Mannschaft die nächsten drei Punkte einfahren. Von Beginn an zeigten sich die Jungs passsicher und wach in den Zweikämpfen. Man wartete auf die richtige Gelegenheit, um gefährlich zu werden. So wie Sascha Seifert, der Micha Fischer mustergültig bediente und schon waren wir in Führung. Blerim Neziraj wollte erst gar keine Zweifel aufkommen lassen und setze einen Freistoß präzise zum 2:0 in die untere Ecke. Er war es auch, der mit seinem schön angeschnittenen Freistoß den Kopf von Micha Fischer fand, der zum beruhigenden 3:0 zur Halbzeit traf. Sehr zufrieden gingen Spieler, Trainer und Fans in die Pause. In der zweiten Halbzeit verflachte die Partie. Der Gast kam besser ins Spiel, war aber in seinen Aktionen nicht genau genug. Nachdem dann noch ein Gästespieler mit Platzverweis das Spielfeld verlassen musste, war die Partie endgültig entschieden. Burak Bicer zeigte noch einmal sein Können, als sein präziser Ball Micha Fischer erreichte, der zum Endstand von 4:0 vollendete. Wir nehmen uns jetzt alle kurz mal Zeit auf die Tabelle zu schauen und sehen: Wir sind tatsächlich Herbstmeister! Dies wurde nach Abpfiff entsprechend mit allen anwesenden Zuschauern gefeiert! So ging ein perfekter Fußballnachmittag zu Ende.

Wir schließen unser Jubiläumsjahr mit unserem traditionellen Weihnachtsbaumverkauf am 2. Advent!

P1020628 kleiner

Wie gewohnt, bieten wir nur die besten Nordmanntannen aus dem Sauerland an und für die Unterstützung bei der Suche des passenden Baumes ist für warme Getränke und kleine  Knabbereien gesorgt.
Auch der Lieferdienst darf gerne wieder genutzt werden! 

Wir freuen uns auf euch!

Dieser Heimsieg tat aber mal richtig gut!                            

Nach dem enttäuschenden Auftritt unserer ersten Mannschaft am letzten Sonntag fanden unsere Jungs schnell wieder auf die Fahrbahn und besiegten bei regnerischen und kalten Wetterbedingungen Allner-Bödingen II mit 6:2. Trotz der widrigen Temperaturen fanden sich gewohnt viele Zuschauer am Achim-Stöver-Platz wieder. Ihr unterstützt uns echt unglaublich!

Die Jungs zahlten diesen Support direkt zurück! Durch die Tore von Sascha Seifert, einem Eigentor und Blerim Neziraj führten wir bis kurz vor der Pause mit 3:0. Leider musste man aber noch einen Gegentreffer schlucken. Die Coaches Pedro Cidoncha und Paddy Andree schärften in der Pause nochmal die Sinne unserer Spieler. Schließlich hatte man am vergangenen Sonntag eine solche Führung noch verspielt.

Micha Fischer lies kurz nach dem Pausentee zunächst keine Zweifel aufkommen und traf nach traumhafter Kombination überlegt zum 4:1. Die Entscheidung? Natürlich nicht, wo denkt ihr hin? Wir sind doch schließlich beim TuS! Wir hauten uns eine gegnerische Ecke zum 4:2 tatsächlich ins eigene Tor und bewarben uns damit für das Kacktor des Monats. Würden die Jungs jetzt das Schwimmen (und nein, nicht des Wetters wegen) anfangen? Die Antwort gaben Marc Klein und zum Abschluss erneut unser Kapitän Micha Fischer, als sie die beiden Treffer zum 6:2 erzielen konnten. Dann pfiff der souveräne Schiedsrichter Micha Schmitz die von allen Seiten fair geführte Partie pünktlich ab. Ein Kompliment an die Gäste, die kämpferisch eine gute Leistung zeigten und sich zu keiner Minute aufgaben.

Es spielten für den TuS: Patrick Bimbös, Patrick Moll, Florian Hauf, Kevin Fischer, Nico Lascheid, Blerim Neziraj, Burak Bicer (ab 78. Minute Petty Fedder), Sascha Seifert (ab 65. Minute Jan-Luca Fischer), Marc Klein, Marcel Fürst (ab 76. Minute Marco Preuss) und Micha Fischer

Dass man auf die beiden Gegentreffer positiv reagieren konnte, ist für die Köpfe ein ganz wichtiger Schritt für unsere Truppe gewesen. Man hat nach letzten Sonntag erst gar keine negativen Gedanken aufkommen lassen und sich den Sieg durch eine klasse Teamleistung, defensiv wie offensiv, verdient.

13 Spiele, 29 Punkte, ein Torverhältnis von + 29 und Platz 1. Jetzt können Spieler und Fans in ein schönes, freies Wochenende gehen; vielleicht den 11.11. ein klein bisschen zelebrieren oder am Sonntag den Martinsmarkt in Winterscheid besuchen.

Weiter geht es am Sonntag, den 19.11.2023, um 13:00 Uhr, wenn unsere Zwoote die Mannschaft von Leuscheid II zu Hause empfängt. Im Anschluss stiegt um 15:00 Uhr das Derby unserer Ersten gegen Bröltal II.

Am gestrigen Sonntag trennten sich unsere erste Mannschaft und Olympias Eitorf in einem torreichen Spiel mit 4:4. Unsere Jungs verspielten im Heimspiel eine zwischenzeitliche 3:1 Führung und mussten am Ende trotzdem froh sein, kurz vor Schluss einen Elfmeter zugesprochen zu bekommen, der wenigstens einen Punkt sicherte. Der Gast aus Eitorf verdiente sich durch eine kämpferisch gute Vorstellung das Unentschieden.

Die Tore für den TuS erzielten Marko Kirschhausen, Marcel Fürst, Sascha Seifert und Patrick Moll.

Danke an den Grillpoint Hennef für die super Verpflegung rund ums Spiel.

Ein großes Dankeschön geht auch an Petty Fedder, Markus Jung, Dustin Giese, Pascal Treude und Jan-Luca Fischer raus, die sich bereiterklärten, den Kader wegen Personalknappheit aufzufüllen und die Mannschaft von der Bank aus zu unterstützen. Top Jungs!

Zum Spiel: Es war der klassische Spielverlauf, wo eine eigentlich richtig gute Mannschaft unnötigerweise nicht an Ihre Leistungsgrenze kommt: Kaum Bewegung, ungenaue Zuspiele, wenig Überzeugung in den Aktionen, falsches Einschätzen von Bällen, schwache Torabschlüsse, unzureichende Verteidigung nach Standards und vor allem eins und das fiel auch den Zuschauern auf: eine sehr negative Körperhaltung, sich selbst, aber auch dem Mitspieler gegenüber. Dabei gilt es zu beachten, dass gerade negative Energie nicht unbedingt eine Leistungsverbesserung erzeugt.

Das Gute ist, dass man schon diesen Donnerstag im vorgezogenen Heimspiel gegen Allner-Bödingen II die Gelegenheit hat, wieder an die starken Leistungen der letzten Monate anzuknüpfen. Anstoß ist um 19:45 Uhr.

Aus diesem Grund haken wir das gestrige Spiel auch ganz schnell ab und blicken positiv nach vorn. Dazu drei Fakten, was die Mannschaft für eine klasse Entwicklung hinter sich hat und warum wir weiter auf der Euphoriewelle surfen dürfen:

-         Sie hat im Kalenderjahr 2023 erst ein (!!!) Meisterschaftsspiel verloren

-         Sie ist in dieser Saison noch ungeschlagen und Tabellenführer der Kreisliga B

-         Sie wird bei jedem Spiel von fantastischen Personen (Familie, Freunde und Fans) unterstützt

Das sollte doch als Einstimmung für einen richtig spannenden Fußballabend am kommenden Donnerstag am Achim-Stöver-Platz genügen. Lasst uns alle zusammen wieder in die 3-Punkte-Spur zurückkehren!