Es sind noch fünf Minuten zu spielen. Unsere erste Mannschaft führt mit 3:4 im Kreisliga B-Klassiker in Marienfeld. Hinter der Truppe liegt ein packendes, intensives und anstrengendes Spiel. Die Heimmannschaft rollt eine Welle nach der anderen auf unser Tor. Unsere Jungs verschieben gut und lassen keine Chance mehr zu. Im Gegenteil, wir können den Ball sogar im Anschluss clever in der gegnerischen Hälfte halten. Dann pfeift der Schiedsrichter endlich ab! Großer Jubel bei Spieler und Zuschauer. Was für ein Spiel, was für eine gelöste Stimmung! Gerade wurde Tabellenplatz zwei in der Kreisliga B gefestigt. Der Rückstand nach ganz oben beträgt weiterhin nur ein Punkt.

                                                                                                                                                                                

So langsam gehen die Jungs den nächsten Schritt in Sachen innerer Einstellung. Letzte Woche in zweifacher Unterzahl gewonnen und nun ein Spiel gezogen, indem man zum einen auf mehrere Stammspieler verzichten musste und es ergebnistechnisch hin und hier ging. Micha Fischer erzielte per Kopf die Führung, die Marienfeld schnell ausgleichen konnte. Erneut war es unser Kapitän, der mit einem satten Schuss den 1:2 Halbzeitstand besorgte. Per Freistoß kam das Heimteam dann zum 2:2 Ausgleich. Sascha Seifert wiederum traf zum 2:3 für unsere Farben. Man merkt beim Lesen, langweilig war der Nachmittag nicht. Schon gar nicht, als wir unnötigerweise einen Elfmeter verschuldeten, der zum 3:3 Ausgleich führte. Doch unsere erste Mannschaft gab einfach nicht auf und Blerim Neziraj setze mit einem präzisen Freistoß den vielumjubelten 3:4 Schlusspunkt auf eine denkwürdige Partie.

Die Coaches Sven Bockrath und Patrick Andree schickten folgende Spieler aufs Feld: Patrick Bimbös, Wolfgang Fischer, Kevin Fischer, Patrick Moll, Marco Preuss, Blerim Neziraj, Alexander Reitz (ab 78. Minute Domenic Laufenberg), Marc Klein (ab 75. Minute Fatih Bicer), Sascha Seifert (ab 87. Minute Burak Bicer), Micha Fischer und Jan-Luca Fischer

Ein großes Dankeschön an unsere Zuschauer, die uns die Kraft, Motivation und Sicherheit gaben, dieses Spiel bis zur letzten Sekunde durchzuziehen. Als Spieler war das Match nicht nur körperlich, sondern vor allem vom Kopf her unglaublich schwer. Gerade weil man auf einen Gegner traf, der einem alles abverlangte. Eines gibt dieser Nachmittag deshalb definitiv: Selbstvertrauen.

Nächsten Sonntag wartet mit dem Tabellenvierten Uckerath II der nächste ganz schwere Gegner auf unsere Erste. Anstoß am Achim-Stöver-Platz in Winterscheid ist um 15:00 Uhr.

Vorher trifft die Zwoote in der Kreisliga C um 12:30 Uhr auf Tabellenführer Schladern.

Die erste Mannschaft des TuS Winterscheid traf am Sonntag, den 10.03.2024, im Heimspiel auf Eudenbach I. Die Mannschaft war auf keinen Fall zu unterschätzen, konnten sie bereits andere Teams in dieser Saison vor große Probleme stellen. Vorsicht war also geboten.

Dennoch wollte es die Erste unserer zweiten Mannschaft gleichtun, die ihr Spiel im Vorfeld dieser Partie gegen Eudenbach II mit 4:1 gewannen und einen starken 4. Tabellenplatz in der Kreisliga C belegen. Die Tore erzielten Marcel Schiefer, Petty Fedder per Doppelpack und Marcin Cymbala. Das Einzige, was man der Truppe von Coach Daniel Rump vorwerfen konnte, war die mangelhafte Chancenverwertung. Aber warum immer das Negative suchen, wenn Tabellenplatz, Leistung und Entwicklung stimmen. Achja, nur mal so zum Mitschreiben: Es war der sechste Sieg in Folge! Weiter so!

Auf zum Spiel der Ersten: Der TuS kontrollierte die Partie von Beginn weg und ging verdient durch Tore von Marvin Reitz (nach perfekt getimter Ecke von Blerim Neziraj) und Micha Fischer (nach toller Vorarbeit von Sascha Seifert, der ebenso wie sein Pendant auf der Gegenseite, Marc Klein, eine starke Partie zeigte) mit 2:0 in Führung. Allerdings schwächten wir uns selber, als der bis dahin souveräne Abwehrchef Marko Kirschhausen mit rot vom Feld musste. Als wäre ein Mann weniger nicht schon eine große Hypothek, sah Mitte der zweiten Halbzeit Marvin Reitz auch noch die gelb-rote Karte. Jetzt konnte man meinen, dass das Spiel in die Richtung der Gäste aus Eudenbach kippen würde. Dem war aber nicht so. Was die Jungs dann kämpferisch ablieferten, hat man in den letzten Jahren in der Form bzw. in so einer Konstellation in Unterzahl nicht oft gesehen. Der Abwehrverbund um Goalie Patrick Bimbös, Patrick Moll, Marcel Fürst, Marco Preuss und Kevin Fischer sowie die verbliebenen TuS-Spieler verschoben innerhalb der Mannschaftsteile intelligent und waren in Sachen Stellungsspiel und Zweikampverhalten meistens erster Sieger. Die eingewechselten Jan-Luca Fischer, Alex Reitz und Wolfgang Fischer fanden sich direkt richtig gut ein, was nicht selbstverständlich in einem solch hektischen Spiel ist. So schaffte es die erste Mannschaft am Ende nicht nur zu null zu spielen, sondern setze in zweifacher Unterzahl sogar durch Micha Fischer noch das 3:0 drauf. Der Jubelschrei der Spieler und Fans war wohl einer der Lautesten der Winterscheider Clubgeschichte. Nur mal aus Spiersicht gesprochen; dieser Jubelmoment war einfach nur Gänsehaut pur! (weitere positive Emotionsbeschreibungen würden jetzt den Rahmen sprengen)

Es war ein unglaublich hart erarbeiteter Heimerfolg, unterstützt von vielen, vielen Zuschauern. Genau bei diesen Zuschauern möchten wir uns ganz herzlich bedanken. Ohne eure lautstarke Unterstützung wäre ein solches Ergebnis nicht möglich gewesen. Jedes Tor, jeder geklärte Ball wurde beklatscht und bejubelt.

Die erste Mannschaft steht nun auf dem zweiten Tabellenplatz in der Kreisliga B mit nur einem Punkt Rückstand auf Tabellenführer Birk.

Am kommenden Sonntag, den 17.03.2024, geht es um 15:15 Uhr zum schweren Auswärtsspiel nach Marienfeld. Bereits um 13:00 trifft die zweite Mannschaft des TuS an gleicher Stelle auf die Zweitvertretung aus Marienfeld. Die Mannschaften würden sich über eine erneut stimmgewaltige Hilfe von außen freuen und versprechen auch hier wieder 90 Minuten Vollgas zu geben.

 

Gestern stand in Eitorf für unsere beiden Teams ein Doppelauswärtsspiel an. Begleitet wurden wir dabei von einem gewohnt starken Auswärtsblock mit vielen Zuschauern. Die erste und zwoote Mannschaft möchte sich dabei ganz herzlich bei allen Unterstützenden bedanken. Ihr macht es uns echt sehr leicht, gerne für den TuS zu spielen. Chapeau für den unglaublichen Support!

Im ersten Spiel wurde die zweite Mannschaft ihrer Favoritenrolle gerecht und bezwang Eitorf III souverän mit 3:0. Dabei wurden durch ein Eigentor und die beiden Treffer von Petty Fedder sowie Marcel Schiefer schon früh die Weichen auf Sieg gestellt. Stark dabei auch, dass Aushilfskeeper Phillip Lechler dabei seinen Kasten sauber halten konnte! Die Jungs festigten damit den stabilen 4. Tabellenplatz und gehen konstant in ihrer richtig guten Entwicklung weiter.

Danach erlebten die Zuschauer beim Spiel der ersten Mannschaft ein großes Chancenplus unser Jungs. Doch leider fand der Weg des Balles, trotz klarster Chancen, einfach nicht ins Tor. Kurz nach der Halbzeit setzte dann die Heimmannschaft den ersten Punch und ging in Führung. Doch wir erholten uns schnell, als Marvin Reitz nach einer Ecke sehenswert per Kopf den Ausgleich erzielte. Dann folgten zwei richtig gut herauskombinierte Treffer durch Micha Fischer und Marco Preuss zur vermeintlich beruhigenden 3:1 Führung. Was dann aber im Defensivverhalten des gesamten Teams passierte, ist als äußerst schade zu bezeichnen. Im Gegenzug zu unserem Treffer machte Eitorf den Anschlusstreffer, der aber nach Foul an unsrem Keeper Patrick Bimbös nicht gegeben wurde. Trotzdem stand es kurze Zeit später 3:3. Zweimal den Gegner spazieren lassen und auch im Zweikampf nicht griffig genug, das rechte Eitorf für den Ausgleich. Und es ist nicht so, dass wir danach nicht auch ein wenig Glück hatten. Die Gastgeber hatten mit einem Aluminiumtreffer und einer weiteren hundertprozentigen Chance noch die Gelegenheit, das Spiel komplett zu drehen. Allerdings verzeichneten auch wir noch einige Möglichkeiten. U.a. ein schwieriger Kopfball von Micha Fischer streifte haarscharf am Gehäuse der Eitorfer vorbei und auch zwei gefährliche Ecken kurz vor dem Ende brachten noch einmal etwas Gefahr. Dennoch blieb es am Ende bei der Punkteteilung.

Am kommenden Sonntag heißt es endlich wieder Doppelheimspiel am Achim-Stöver-Platz in Winterscheid. Zunächst erwartet die Zwoote Eudenbach II, während die erste Mannschaft im Anschluss Eudenbach I empfängt.

Wir hoffen, dass erneut viele TuS-Anhänger die beiden Teams zu möglichen sechs Punkten anfeuern werden und wir als Gemeinschaft den bisher sehr erfolgreichen Weg fortsetzen können. 

++ Sportlerwahl 2023 ‼️+++
 
Unsere erste Mannschaft vom Rolli- Tischtennis der Saison 2022/23 mit Lisa Hentig, Christof Müller und Tomasz Jakimczuk ist bei der Sportlerwahl des Rhein- Sieg Kreises zur Mannschaft des Jahres nominiert! 🤩
 
 
 rheinsieg23
 
Wir brauchen daher eure Hilfe! Bitte stimmt fleißig für die 1. Rolli-TT Mannschaft ab!
 
"Hinweis der Redaktion:
Um die Abstimmung angezeigt zu bekommen, müssen Sie einmalig die Anzeige des redaktionellen Inhalts akzeptieren.
Womöglich müssen Sie die Seite im Anschluss einmal neu laden."
 
Ihr könnt noch bis zum 3. März abstimmen!