Lieber Kinder des TuS Winterscheid,

am Sonntag, den 09. Dezember ist es wieder soweit - wir dürfen wieder die Hallen der Sportschule Hennef nutzen und gegen 17.00 Uhr, wenn alles brav waren, kommt vielleicht auch der liebe Nikolaus. Also meldet Euch noch bei unserer Jugendleiterin Sylvia Müller an und wir freuen uns, mit Euch ein paar tolle Stunden zu verbringen.

Auch dieses Jahr rufen wir alle Eltern dazu auf, sportlich dabei zu sein. Bringt einfach Eure Sportsachen mit und zeigt Euren Kindern, was Ihr drauf habt. Wir freuen uns auch auf Euch.

Getroffen wird sich um 13.15 Uhr am Weiher in Winterscheid und um 14.00 Uhr geht es mit einen Gruppenfoto an der Sportschule los!!!

Euer Vorstand des TuS Winterscheid 1923 e.V.

P.S. Nicht vergessen: am 9.12.2018 ab 10.15 Uhr können am Sportplatz in Wintescheid Weihnachtsbäume gekauft werden;-)

 

An diesem stürmischen Montagabend hatte es die Mannschaft um Trainer Stephan Löffelbein mit zwei Gegnern zu tun, die in der zweiten Halbzeit mächtig aufwirbelten. Dazu später mehr. Das Spiel begann nach den Vorstellungen der Winterscheider, die bei gut vorgetragenen Angriffen Ball und Gegner laufen ließen. Der Lohn der Anstrengungen war die verdiente Führung durch ein schönes Tor von Michael Hanke. Bis zur Halbzeit hatte der TuS den Gegner im Griff und konnte beruhigt den Pausentee einnehmen.

Stürmische Zeiten

Pünktlich zum Anpfiff der zweiten Halbzeit blies neben der Mannschaft aus Marienfeld auch der zweite Gegner des heutigen Abends zum Angriff auf das Tor des TuS, und zwar in Form des berühmt-berüchtigten „Marienfelder Oststurms“. Der böige Ostwind blies den Winterscheidern mit bis zu 95 Kilometern pro Stunde gegen die Nasen. Nach exakt 78 Sekunden musste dann auch der Ausgleich hingenommen werden. Der unwetterartige Gegenwind sorgte dafür, dass selbst ein glänzend aufgelegter Torwart Erich Domagala drei weitere Gegentreffer nicht verhindern konnte.

Insgesamt erfolgreiche Saison

Bei schwächelndem Wind zum Ende der Partie traf Markus Widera zum Endstand. Das erste und das letzte Tor geschossen, aber gegen zwei starke Gegner am Ende ohne wirkliche Chance – Alte-Herren-Fußball ist oftmals eine „harte“ Angelegenheit. Trotz der Niederlage im letzten Spiel des Jahres sehen die Alte Herren des TuS auf eine erfolgreiche Saison zurück. Wer sich zutraut, die Spiele der Alten Herren mit seinen eigenen sportlichen Leistungen zu bereichern, darf sich gerne jeden Montag ab 19:00 Uhr am Trainingsgeschehen beteiligen. Sport, Spaß und das gemeinschaftliche Zusammenspiel stehen im Vordergrund. Du bist herzlich willkommen!

Das Team

Erich Domagala, Alex Utscheid, Marcus Ludmann, Georg Partenheimer, Wolfgang Fischer, Sascha Müffeler, Michael Hanke, Marcus Weber, Andreas Tel, Markus Widera, Hussein von Suki, Achim Remling, Markus Jung und Coach Stephan Löffelbein.

JugendschwimmabzeichenFür Eltern und Kinder ist der Weg zum Jugendschwimmabzeichen häufig steinig, wo finde ich Baderegeln, wo finde ich Selbstrettungsregeln und wo die Fremdrettung oder sogar die Eisrettung? Alles Dinge, die die Kinder lernen müssen.Wir haben für Eltern und Jugendliche und Kinder, die das Jugendschwimmabzeichen machen wollen mit der Hilfe des DLRG und dem Litho Verlag eine Zusammenfassung erstellt, die den richtigen weg zeigen soll.

Wir stellen das PDF zum kostenlosen Download zur Verfügung. (unter Offizielles und Download).

Anregungen und Änderungswünsche nehmen wir gerne entgegen, die weitergabe ist ausdrücklich erwünscht. Ein Exemplar kann an auch als DIN A4 Broschüre gegen eine Spende von einem Euro für die Triathlonabteilung in ausgedruckter form zum Lernen erstellt werden.

Hier gehts zum Download

Schade – es hat nicht geklappt mit dem historischen dritten Sieg in Folge. Nach zuletzt starken und sehenswerten Leistungen sahen die TuS-Oldies dieses Mal ganz alt aus und gingen sang- und klanglos mit 1-4 gegen die Sportkameraden aus Mühleip unter. Das Tor zum zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Wolfgang Fischer.

Freier Weg für Wolle

Beide Teams begannen bei nass-kühlem Wetter verhalten. Nach dem Führungstreffer der Mühleiper nahm das Spiel rasant Fahrt auf. Fast wäre das 0-2 gefallen, als Wolfgang im Gegenzug zu einem Solo über (fast) den ganzen Platz ansetzte und zum 1-1 traf. Dabei kam es seiner Kondition und ihm entgegen, dass das Match auf dem Kleinfeld stattfand: Die Mühleiper waren mit nur neun Spieler angetreten. So gestaltete sich der Weg zum Tor für Wolle etwas kürzer.

Nach dem erneuten Führungstreffer erspielten sich die TuSler weitere Chancen – das ließ für die zweite Hälfte hoffen.

Unerklärlicher Leistungsabfall

Doch diese Hoffnung wurde arg enttäuscht. Ein unerklärlicher Leistungsabfall lähmte das Team aus Winterscheid, bei dem sich nun Torwart Andreas Jelken mit einigen tollen Paraden auszeichnen konnte. Zweitbester TuS-Mann war nun Schiedsrichter Stephan Löffelbein, der das faire Spiel jederzeit im Griff hatte.

Das Team

Andreas Jelken, Georg Partenheimer, Alex Utscheid, Antonio Gomez, Wolfgang Fischer, Sascha Müffeler, Andreas Tel, Markus Weber, Erich Domagala, Markus Widera, Hussein und als Schiedsrichter und Trainer Stephan Löffelbein.