Der TuS Winterscheid verkauft  am Sonntag den 05.12.2021 ab 10:00 Uhr wieder frisch geschlagene Weihnachtsbäume.
Wie jedes Jahr sind die Bäume, bei denen es sich um Bio-Nordmanntannen handelt, von höchster Qualität und frisch geschlagen.

Aufgrund der Coronasituation werden die Bäume mit einem strengen Hygienekonzept ausgesucht und übergeben, dadurch bedingt kann es zu Wartezeiten kommen.

Wir werden unter 2G Bedingungen auch Glühwein, Kinderpunsch und Kaffee anbieten.
Daher ist ein Nachweis und entsprechend ein Personalausweis mitzuführen.
Am Eingang zu den Innenräumen werden entsprechende Kontrollen stattfinden.

 

Sie können sich Ihren Baum am Sonntag den 05. Dezember 2021 sichern!

... ab 10:00 Uhr

am Winterscheider Sportplatz
(Achim-Stöver-Platz)

 

Ein erstandener Baum kann für einen Preis von 2 Euro, nach Winterscheid  bis an die Haustür geliefert werden.
Sollten Sie eine Lieferung ausserhalb von Winterscheid wünschen, dann sprechen Sie uns vor Ort an!

BIO - Nordmann Tanne

Preise

       bis 2,0 Meter 27  Euro
       bis 2,5 Meter 32  Euro
       über 2,5 Meter 37  Euro

 

Sollten Sie einen größeren Baum wünschen (über 2,6 Meter) sprechen Sie und bitte im Vorfeld an!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unterstützen Sie den TuS Winterscheid und sichern sich dabei Ihren Traumweihnachtsbaum!

Es war eine Mannschaft, die in den ersten Wochen der Saison auf dem Platz schwer in Gang kam. Aus unterschiedlichen Gründen. Vor allen stimmten die Ergebnisse nicht. Verletzungen, teilweise sogar sehr schwere, kamen hinzu.
Es folgt ein Zeitsprung nach dem letzten Hinrundenspiel, wo unsere beiden Trainer auf den Tischen den in der Überschrift besagten Song zum Besten gaben. Nebenbei wurde auf eine klasse Hinrunde mit 28 Punkten, Platz vier und einem Torverhältnis von plus 23, passend zum Gründungsjahr des TuS Winterscheid 1923, angestoßen.

Wie war es möglich, dass aus einer Mannschaft, die tief im Keller der Tabelle zu versinken drohte, eine konstante Einheit entstand?

 

Kurz gesagt: Das ist der TuS. Das sind Alle. Auf und neben dem Platz. Hier ist keiner mehr wert nur weil er in der Startelf oder auf dem Platz steht.

Alle Spieler haben ihren Beitrag dazu geleistet. Fast der gesamte Kader kam zum Einsatz. Jeder hatte seine Momente mit Toren, Vorlagen, Paraden, Zweikämpfen und purem Einsatz.

Doch da gibt es noch eine Vielzahl an weiteren Faktoren. Es ist Zeit danke zu sagen an:


-         Die Zuschauer, die zahlreich und lautstark wie eine Wand hinter der Mannschaft stehen

-         Die Mädels, die bei Heimspielen für die Verpflegung sorgen, was nicht selbstverständlich ist

-         Die helfenden Hände, die während dem Spiel die Theke bedienen

-         Alle Sponsoren, die uns mit Trikots, Bällen, Pullover oder anderen fußballspezifischen Materialien ausstatten

Die Senioren wünschen euch und euren Familien besinnliche Weihnachten und kommt gut ins neue Jahr!

Wie freuen uns im kommenden Jahr auf euch und brauchen weiter jede Unterstützung. Nur so wird jeder Sonntag zu einem schönen Zusammentreffen von Generationen und führt jeden Sonntag zu einer gewissen Form von Lebensqualität. Gerade in der heutigen Zeit bietet der Fußball hier viele Gelegenheiten sich gemeinsam zu begeistern und miteinander Zeit zu verbringen.

Vielleicht schaffen wir mit euer Hilfe noch ein paar Plätze zu klettern. So viele sind es ja nicht mehr. Das Ganze aber ohne Druck, aber mit viel Freude.

Denn nur mit der Hilfe von Allen können Spieler und Zuschauer hoffentlich an vielen Sonntagen in 2022 das umgedichtete Lied anstimmen: „Der TuS, der TuS, der TuS hat keine Bremse!“

Eure erste Mannschaft

JiuJitsu Teamfoto kleinSeit vielen Jahren zählen wir Herbert Bässgen zu unserem Trainer-Team, der eine der ältesten japanischen Kampfkünste an Jung und Alt vermittelt – das Jiu-Jitsu.

Jiu-Jitsu ist eine Kampfkunst der waffenlosen Selbstverteidigung, bei der es vorrangig darum geht, den angreifenden Gegner, mit so wenig Schaden wie möglich, kampfunfähig zu machen.
Diese Sportart fördert die Ausdauer, den Kraftaufbau, Schnelligkeit und Selbstdisziplin.
Durch die bewusste Auseinandersetzung mit dem eigenen Körper und dessen Fähigkeiten werden Selbstbewusstsein und das eigene Körpergefühl gestärkt.

Wir laden alle Kinder und Erwachsene zu einem kostenlosen 14-tägigen Probetraining ein.
So könnt ihr euch ein eigenes Bild von dieser Sportart und dem Training machen.

Das Kindertraining ist montags und mittwochs von 17:00 – 18:30 Uhr, die Erwachsenen trainieren anschließend von 19:00 – 20:30 Uhr in der Sporthalle in Winterscheid.

Bei Interesse meldet euch gerne direkt bei

Herbert Bässgen
02242 / 874776
Kampfsportschule-Fudo
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
weitere Informationen und Eindrücke findet ihr auch auf www.kampfsportschule-fudo.de.

PM2021 dog PM2021 P Downhill Winterscheider MuehleEiner der härtesten Läufe im Rhein-Sieg-Kreis, der Platin(wo)man, mit einer Strecke von 26,6km und 968 Höhenmetern und die Light Variante mit 13,2 km und 454 Höhenmetern startete am vergangenen Sonntag um 10:00 Uhr in Winterscheid. 430 Läufer waren gemeldet. Bei einer Temperatur von 9 Grad und bestem Laufwetter ging es auf die Strecke. Trotz der derzeitigen Covid-19 Situation konnte der Lauf unter einem strengen Coronakonzept stattfinden. Bedingt dadurch starteten die Läufer nicht in einem Massenstart, sondern im 10 Sekunden Abstand. Trotzdem waren die Sportler alle glücklich und zufrieden mit der Strecke endlich einen Wettkampf bestreiten zu können.

Tim Dally gewann auf der vollen Distanz das Rennen mit 10 Minuten Vorsprung in einer Zeit von 1:58 Stunden. Die beste Läuferin Lise Devits konnte mit einer hervorragenden Zeit von 2:26 das Ziel erreichen.

Germano Corazza gewann den Platinman Light in 1:00 Stunden und bei den Damen, den Platinwoman, mit Phyllis Emilia Mayer mit 1:08 Stunden.

Die Läufer hatten alle eine unglaublich schwere Strecke mit extremen Anstiegen zu bewältigen. Nach dem Start ging es durch Winterscheid direkt über den alten Mühlenweg steil hinab zur Winterscheider Mühle. Hier galt es dann in den Wäldern diverse matschige Wege hinauf und herunter zu bewältigen. Matschige Pfade, die gerade mal einen Meter breit waren, bis zu von Maschinen aufgewühlten Wegen galt es zu bewältigen. Auf der vollen Distanz gehört der Anstieg auf dem Siegsteig zur Stachelhart mit einer Steigung von 59% zu dem „attraktivsten“ Anstieg. Wer diesen Heartbreakhill bewältigt hat, spürt seinen ganzen Körper. Erreichen die Läufer wieder Winterscheid geht es diesmal den Mühlenweg hoch und einmal durch komplett Winterscheid. Gefolgt von einer Schlussrunde herunter zu Burg Herrnstein und eine lange Steigung hinauf in Richtung Ziel. Am Wegekreuz angekommen sehen die Läufer das Ziel, den Winterscheider Sportplatz.

PM2021 P kussPM2021 P DSC00294Im Ziel konnte man nur glückliche Gesichter sehen, erschöpft, glücklich und stolz. (… und auch verliebt). Ob mit 2 Beinen oder 4 Beinen, alle Sportler konnten das Ziel gesund erreichen und die bereitgestellten Helfer mit Krankenwagen konnten ohne einen Einsatz wieder den Heimweg antreten. Mit der überragenden Start- und Zielmoderation, durch Michael Wank, wurde fast jeder Läufer mit Namen und einer persönlichen Motivation auf die Strecke geschickt und beim Zieleinlauf wieder würdig begrüßt.

Wir konnten 3 Läufer das TuS Winterscheid zählen, die sich dieses Jahr den Strecken gestellt haben. Jetzt gilt es beim TuS Winterscheid weiter zu trainieren und im nächsten Jahr mit einer ganzen Laufgruppe an den Start zu gehen und das dann hoffentlich wieder zusammen am Start.

Coronabedingt entfiel leider das „Afterrun“ Treffen, die Läufer erhielten alle ihre Medaille, das Platin(wo)man Bandana und ein Verpflegungspaket.

Eine gelungene gute organisierte Veranstaltung dank des Triathlon Team Hennef mit Hilfe des TuS Winterscheid. Die Reaktionen der Sportler zum Ort, der Strecke und der Organisation war durchweg positiv bis begeistert.

Ein Dank an alle Winterscheider, welche die Läufer unterstützten als diese sich auf der Strecke „gequält“ haben. Ebenso an das entgegengebrachte Verständnis, dass man ein paar Stunden auch mal für einen Läufer einen Moment innehalten musste.

Der nächste Termin sollte der 13.11.2022 sein, hoffentlich wieder in der „alten“ Form ohne Virus!

 

Weitere Bilder findet Ihr in der Galerie vom TuS Winterscheid