++ Anett Otto holt sich Bronze im Mixed ++

Am 09. bis 12. Mai 2024 fand die 4. Auflage der PingPongParkinson German Open, der international
offenen Deutschen Meisterschaften im Tischtennis für Personen mit Parkinson statt.
 
 Anett_Otto.jpg
 
Für den TuS Winterscheid ging Anett Otto an den Start. Sie spielte sowohl Einzel, als auch Doppel und Mixed.
 
Im Mixed erkämpfte sie sich mit ihrem Partner Thorsten Wottrich vom TTC Wenden sogar eine Bronzemedaille! 🥉
Zudem hat Anett die Trostrunde ihrer Startklasse gewonnen. Glückwunsch!!
 
 Mixed PPP.jpg      IMG-20240515-WA0005.jpg
 
 
Bei den PingPongParkinson German Open in Nordhorn sind in den vergangenen Tagen aber nicht nur sportliche Erfolge gefeiert worden. 🏓
Das Miteinander und der Spaß an der Bewegung waren mindestens genauso wichtig. 🫂
 
Screenshot_20240510_080527_WhatsApp.jpg

+++ 5 Podestplätze für die Rollis bei der DM +++

 

Der Sindelfinger Glaspalast präsentierte sich am 10. und 11. Mai 2024 nach der Premiere 2023

erneut als Veranstaltungsort für die deutschen Meisterschaften im Para Tischtennis. Auch dieses

Jahr wurden hier die nationalen Meister in Einzel-, Doppel- und Mixed-Wettbewerben ermittelt.

An den Start gingen stehende Behinderte, die Rollstuhlfahrer und die Akteure mit geistiger Beeinträchtigung.

Dabei landete unsere kleine Gruppe mit Janina Sommer WK1, Tim Plate WK2 und Christof Müller

WK4 dieses Jahr 5x auf dem Podest!

DM Gruppe 24

 

Im Mixed WK 1-5 konnten Christof Müller & Rosica Bißle (BVSV Donauwörth) ohne Niederlage

als Gruppenerste ins Viertelfinale einziehen. Dort trafen sie auf die Gruppenzweiten Janina

Sommer & Niko Sommer (RSV Bayreuth) die sich zuvor nur dem Duo Mikolaschek/Brüchle 0:3

geschlagen geben mussten. In einem spannenden Spiel konnten sich Müller/Bißle mit 3:1

durchsetzen und damit ins Halbfinale einziehen. Dort trafen sie auf Spegel/Gürtler, welches sie

leider 1:3 verloren. Trotzdem: BRONZE für unser Team!

 

Mix dm.jpg

 

mix2dm.jpg

 

Im Herren Doppel WK 1-2 wurde in einer Gruppe im System Jeder-gegen-Jeden gespielt.

Hier belegte unser Tetra-Team mit Janina Sommer & Tim Plate am Ende den DRITTEN PLATZ!

 

441400471_958840742701509_7934382376521098549_n.jpg

441881094_958840932701490_923825903419001490_n.jpg

 

Im Herren Doppel WK 3-5 ging Christof Müller mit Selcuk Cetin (RSG Koblenz) an den Start.

Ohne Niederlage zogen sie als Gruppenerste ins Viertelfinale ein. Dort trafen sie auf

Burkhardt/Kober. Dieses Spiel haben Müller/Cetin mit 3:1 gewonnen. Im Halbfinale gewann

der spätere Meister Baus/Schmidberger 3:0. Und nochmal BRONZE!

 

441581206_958840986034818_3532031158062653720_n.jpg

 

Im Damen- Einzel spiele Janina Sommer in der kombinierten Wettkampfklasse (WK) 1-4.

Leider ist sie mit nur einem Sieg nicht aus der Gruppe gekommen, gewann aber die

„Trostrunde“ und wurde am Ende 5.

 

444124931_958841009368149_3718299190251988120_n.jpg

 

Tim Plate spielte im Herren Einzel in der kombinierten WK 1-2. Zuvor ist zu erwähnen, dass Plate

am Vortag im Doppel mit der Tischkannte seinen Belag zerstört hat. Der neue Schläger wurde dann

vor dem ersten Einzel nicht zugelassen, weil der Rand um 0,03mm zu weit hochstand…

Zum Glück gab es einen Ersatzschläger!

Plate verlor nur ein Spiel und zog als Gruppenzweiter ins Halbfinale ein, welches er jedoch

in einem spannenden und knappen Spiel gegen den späteren Meister Tim Bunte verlor.

Eine weitere BRONZEmedaille für den TuS!

 

442364750_958839892701594_4458534712799881834_n.jpg

441501234_958839926034924_4306443739585697551_n.jpg

 

Im Herren Einzel WK 4 musste sich Christof Müller in der Gruppe nur Niko Sommer mit 2:3

geschlagen geben und zog ebenfalls als Gruppenzweiter ins Halbfinale ein. Hier traf er auf

seinen Dauerkonkurrenten Dietmar Kober. Müller lag zunächst 0:2 hinten, konnte das Spiel aber

noch drehen und zog mit einem 3:2 Sieg ins Finale. Hier traf er erneut auf Niko Sommer.

Leider verlor Müller erneut 2:3, im fünften Satz in der Verlängerung. SILBER!!

 

442409556_958839836034933_37756438639968527_n.jpg

 

Es wurden folgende Platzierungen erreicht:

 

Mixed:

3. Platz: Christof Müller & Rosica Bißle (BVSV Donauwörth)

5. Platz: Janina Sommer & Niko Sommer (RSV Bayreuth) 

 

Doppel:

3. Platz: WK 1-2 Janina Sommer & Tim Plate

3. Platz: WK 3-5 Christof Müller & Selcuk Cetin (RSG Koblenz)

 

Einzel:

2. Platz: WK 4 Christof Müller

3. Platz: WK 1-2 Tim Plate

5. Platz: WK 1-4 Janina Sommer

442405494_958839986034918_1387300001478937717_n.jpg

 

DANKE an unseren Sponsor Hawle! 

OIP.jpg

 

Das Kinderturnen ist und bleibt das Herzstück eines jeden Vereins, denn wir schaffen die Grundlagen für alle Sportarten, die jeder einzelne kleiner Mensch braucht, um sich nicht nur körperlich, sondern auch geistig zu entwickeln. Dafür brauchen wir aber Menschen, die Lust haben, diesen Weg mit den Kindern zu gehen und ihnen die Möglichkeit geben, sich in der Turnhalle zu bewegen, zu klettern und zu springen und dabei viel Spaß zu haben. Und neugierig geworden? Dann ruft unsere Jugendleiterin, Sylvia Müller, an. Sie steht für Fragen und weitere Infos gerne zur Verfügung. Ab 17.30 Uhr: 0160-97257132. 

Sonntagnachmittag zur Primetime um 15:15 Uhr war alles angerichtet für das Spitzenspiel der Kreisliga B Staffel 3, TuS Birk gegen TuS Winterscheid. Der TuS aus Birk mit einem Punkt mehr bei gleicher Tordifferenz, viel mehr Spannung ging nicht. Die beiden Fanlager ließen sich nicht lumpen und brachten ordentlich Stimmung mit an den Hasenberg, was dem Spiel einen würdigen Rahmen bot.

Die Anfangsphase der Partie zeigte, dass beide Mannschaften ordentlich Respekt voreinander hatten und es kam zu einer typischen Abtastphase. Die Gäste aus Winterscheid kamen dann aber deutlich besser ins Spiel gegen nervöse Birker und konnten in der 10.Minute durch Marvin Reitz in Führung gehen. Nach einem gut getretenen Freistoß von Kadir Bicer konnte Michael Fischer den Ball im Strafraum sogar noch annehmen und auf M. Reitz querlegen, der nur noch einzuschieben brauchte. Nur 6 Minuten später klingelte es erneut im Birker Kasten als Sascha Seifert sich gut über die rechte Außenbahn durchsetzte und eine maßgeschneiderte Flanke auf den Kopf von M. Fischer servierte, der dem Torwart Fabian Demmer keine Chance ließ. Doch dann stellten die Gäste wundersamerweise das Fußballspielen ein, zogen sich immer mehr zurück und überließen dem Gegner die Kontrolle. Folgerichtig markierten die Hausherren nach einer der zahlreichen sehr gefährlichen Ecken zum psychologisch wichtigen Zeitpunkt kurz vor der Halbzeit den Anschlusstreffer zum 1:2!

Angefixt vom Anschlusstreffer kamen die Birker zur zweiten Hälfte heiß wie Frittenfett aus der Kabine und pressten uns tief in die eigene Hälfte rein. Spielerisch blieb es allerdings auf überschaubarem Niveau, auf beiden Seiten wurde viel mit langen Bällen agiert. In der 60.Minute wurde Birk dann ein berechtigter Foulelfmeter zugesprochen, doch die Hausherren konnten diesen Vorteil nicht nutzen, da unser Goalie Patrick Bimbös den flach getretenen Strafstoß bravourös parierte. Wer dachte, die Winterscheider wachten durch diesen Schreckmoment auf, den muss ich leider enttäuschen. Birk rannte weiter an und Winterscheid bettelte um den Ausgleich. Nach einem Fehler im Aufbauspiel zimmerte der Birker Florian Fischer das Leder gegen den Querbalken, den Rebound sicherte sich Jascha Welke völlig ungedeckt und köpfte zum verdienten 2:2 ein. Das Spiel tröpfelte in den Schlussminuten dann nur noch so vor sich hin und es blieb beim 2:2 Endstand, womit Birk sich den einen Punkt Vorsprung in der Tabelle weiterhin sichert. Der sichtlich überforderte Schiedsrichter brauchte aber scheinbar auch noch seinen Auftritt und verteilte völlig überzogene drei rote Karten an unsere Auswechselbank (wofür auch immer).

Ein großer Dank geht wie immer an unsere treuen Fans, die sich trotz Hagelschauer zahlreich auf zum Hasenberg gemacht haben und uns toll unterstützt haben. Sowieso von beiden Seiten ein toller Support (gelungene Pyroshow der Birker) für die jeweiligen Teams, ohne dass es zu Respektlosigkeiten und Beleidigungen der Gegenseite kam. So soll es doch sein und somit ein sehr gelungener Sonntag für den Kreisligafußball!